News



Hier finden Sie Neuigkeiten der Marien-Apotheke Reichenberg.
 
Ab jetzt ist jederzeit eine Homocystein-Messung bei uns in der Apotheke möglich. (Bitte Termin vereinbaren)

Homocystein ist ein völlig neuer Risikofaktor für die Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Es ist ein körpereigenes Stoffwechselabbauprodukt, d.h. wir nehmen es nicht durch Nahrung oder andere äußere Faktoren auf, sondern es wird in unserem Körper durch verschiedene Stoffwecheselvorgänge gebildet. Wenn Homocystein nicht abgebaut wird, kann es Schädigungen an den Gefäßwänden verursachen und die gefürchtetn Ablagerungen an den Arterienwänden mitverursachen. Folge davon sind Herzinfarkt und Schlaganfall.

Das Risiko für atherosklerotische Erkrankungen steigt ab einem Homocysteinwet von 10μmol/l Blut. Daher ist es wichtig seinen Homocysteinwert frühzeitig zu kennen und ihn niedrig zu halten.

Bei weiteren Fragen und zur Anmeldung wenden Sie sich jederzeit an uns!
Tel. 0931/66 10 30

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

News

Erkältungssymptome gezielt behandeln
Erkältungssymptome gezielt behandeln

Kombipräparate nicht zu empfehlen

Husten, Schnupfen, Halsschmerzen: Wer die typischen Erkältungssymptome in den Griff bekommen möchte, sollte lieber auf eine gezielte Behandlung statt auf Kombinationspräparate setzen. Das raten Apotheker.   mehr

Fieber im Kindesalter
Fieber im Kindesalter

Wann sollten Eltern handeln?

Erkrankungen gehen bei Kindern besonders häufig mit Fieber einher. Zwar handelt es sich dabei um eine sinnvolle Schutzreaktion des Körpers – in manchen Fällen sollten Eltern jedoch umgehend reagieren.   mehr

Toxisches Schocksyndrom bei Frauen
Toxisches Schocksyndrom bei Frauen

Menstruationshygiene beugt vor

Zwar sind nicht nur Frauen betroffen – dennoch ist das toxische Schocksyndrom noch immer vor allem als „Tamponkrankheit“ bekannt. Mit welchen Maßnahmen Frauen ihr Ansteckungsrisiko minimieren.   mehr

Studie: Altruismus ist Herzenssache
Studie: Altruismus ist Herzenssache

Wer großzügig ist, hört auf sein Herz

Wer vor einer schwierigen Entscheidung steht, dem wird häufig geraten: Hör auf dein Herz. Eine Studie zeigt nun, dass Menschen, denen das besonders gut gelingt, eher zu selbstlosem Verhalten neigen.   mehr

Fettleber bei Kindern
Fettleber bei Kindern

Chronische Folgeerkrankungen drohen

Immer mehr Kinder leiden an einer durch Fehlernährung und Bewegungsmangel bedingten Fettleber. Auch wenn akut keine Beschwerden auftreten, drohen ernsthafte Folgeerkrankungen. Wann Handlungsbedarf besteht.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen
Marien-Apotheke
Inhaber Maria Schwab
Telefon 0931/66 10 30
E-Mail marienapotheke@web.de